Schuppenbrand bedroht Wohnhaus - Feuerwehr verhindert Schlimmeres, Völkersen

Gegen 2 Uhr am Donnerstagmorgen meldeten Anwohner den Brand eines Carports direkt an einem Wohnhaus. Bei Eintreffen der Feuerwehr am Einsatzort stand ein Lagerschuppen rückwärtig zum Fahrzeugunterstand in Vollbrand. Die Flammen hatten bereits das Dach des Einfamilienhauses erfasst und drohten sich auch auf ein weiteres dicht angrenzendes Wohnhaus auszubreiten.

Weiterlesen ...

Erneuter Brandeinsatz in Verdener Fleischfabrik, Verden

Nachdem am vergangenen Freitag nach einer Explosion Teile eines Verdener Industriebetriebes brannten, kam es heute erneut zu einer leichten Rauchentwicklung im betroffenen Betriebsteil. Aus noch unbekannter Ursache stieg leichter Rauch aus dem beim Großbrand beschädigten Silo empor. Zudem waren einige Stellen der Seitenwand deutlich erwärmt.

Weiterlesen ...

Explosion in Silohalle von Fleischfabrik - Feuerwehr verhindert durch schnelles Eingreifen Großbrand, Verden

Am Freitagvormittag kam es aus noch ungeklärter Ursache zu einer Explosion in einer Silohalle in einem fleischverarbeitenden Betrieb im Verdener Industriegebiet. Bei Eintreffen der ersten Feuerwehrkräfte konnte eine Flammenbildung und starke Rauchentwicklung am Dach der Halle ausgemacht werden. Weiterhin klaffte ein großes Loch in der Außenfassade der Halle. Umgehend wurde Großalarm für die Feuerwehren der Stadt Verden ausgelöst. Im weiteren Einsatzverlauf kamen auch Drehleitern aus Achim, Oyten und Walsrode (Heidekreis) sowie der Teleskopmast der Feuerwehr Bad Fallingbostel (Heidekreis) hinzu.

Weiterlesen ...

Scheunenbrand, Eisseler Straße, Verden

Der Brand einer landwirtschaftlichen Lagerhalle hielt rund 100 Kräfte von Feuerwehr, Rettungsdienst und Polizei in der Nacht auf Mittwoch in Atem. Gegen zwei Uhr wurde das Feuer an der Eisseler Strasse von einer Streifenwagenbesatzung entdeckt. Aufgrund der bereits starken Brandausbreitung auf weite Teile des Gebäudes wurde umgehend ein Großaufgebot an Feuerwehrkräften alarmiert.

Weiterlesen ...

Feuer in Aller-Weser-Klinik, Achim

Ein Feuer im OP Bereich der Aller-Weser-Klinik Achim beschäftigte am Vormittag zahlreiche Kräfte von Feuerwehr und Rettungsdienst. Verletzt wurde bei diesem Einsatz niemand.

Ein Kabel hatte in einem Technikraum aus bislang unbekannter Ursache Feuer gefangen. Da in den Fluren Brandgeruch wahrgenommen werden konnte wurde sofort die Alarmstufe erhöht. Aufgrund des schnellen eingreifen der Feuerwehr musste das Krankenhaus jedoch nicht evakuiert werden. Nach ca. 1 1/2 Stunden konnte der Einsatz beendet werden, nachdem durch den Messtrupp des Gefahrgutzuges die Räumlichkeiten frei gemessen worden waren.